Home
Wir über uns
Veranstaltungen
Wein aus Deutschland
Mosel-Saar-Ruwer
Südpfalz/Pfalz
Rheinhessen
Nahe
Joh. Bapt. Schäfer
von Racknitz
Franken
Baden
Ahr
Württemberg
Rheingau
Wein aus Österreich
Wein aus Italien
Wein aus Spanien
Wein aus Frankreich
Unser Olivenöl
Geister
Die Weinläden
Der Onlineshop
Facebook/Twitter
Gastroservice
Lieferservice
So finden Sie uns
Jobs
Kontakt / Impressum
Sitemap


Weinbaugebiet Nahe

 

Nahe Weine weder laut noch leise

Der Spitzen-Nahewein ist weder laut noch leise: Wer ihn erst einmal im funkelnden Glas genossen hat, dem öffnet sich die Tür zur reichhaltigen Welt feinster Geschmacksfacetten. Es wundert daher nicht, dass Naheweine mehr und mehr den Siegeszug zur Weltspitze antreten. Obwohl bereits die Römer hier Wein anbauten, wurde die Nahe erst 1971 zum definierten Anbaugebiet. Nahewein gilt schließlich nicht umsonst als ein Edelstein über die Grenzen Deutschlands hinaus.

 

Die Nahe Weinstraße

Die mehr als 130 Kilometer lange Naheweinstraße verbindet eine Vielzahl von Weindörfern im Anbaugebiet Nahe. Urige Straußwirtschaften und Gutsschänken laden ebenso ein wie herrlich gestaltete Winzerhöfe und Weingärten. Von Mai bis Oktober feiert man hier die Feste rund um die Naheweinstraße. Auch erkennt man hier deutlich, wie die Winzerfamilien mit Liebe und Sorgfalt um die Pflege ihrer Anwesen und die Qualität ihrer Weine bemüht sind.Die Rieslinge aus der Nahe beeindrucken durch ihr feines Zusammenspiel von Frucht, Säure und Mineralik, fallen allerdings recht unterschiedlich aus. Grund dafür ist die enorme Bodenvielfalt dieser Region: Quarz- und Schieferböden an der unteren Nahe bringen Apfel- und Kräuternoten hervor; Porphyr, Melaphyr und Bundsandstein an der mittleren Nahe führen zu mineralisch-rauchigen Weinen; Verwitterungsböden und Tonüberlagerungen aus Sandstein, Löß und Lehm rund um Bad Kreuznach bewirken Grapefruit- und Rosenduft. Im Weinbaugebiet zwischen Rheingau und Mosel, von Martinstein bis Bingen, werden auf 4.000 Hektar herrlich mineralische Rieslinge angebaut.

 

 

 

 

 



private wein compilation  |  info@weincompilation.de